Buchcover
Tomer Gardi

Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück

Roman
2019
gebunden , 13 x 21 cm
160 Seiten
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
ISBN: 9783990590263
€ 20,00
als ebook erhältlich

AUTOREN

LESEPROBE

Ausgangspunkt dieser Scheherezade-Geschichte ist ein Schriftsteller, der beim Arbeitsamt um Unterstützung ansucht. Bereits bei seiner Jobbezeichnung stößt er auf Widerstand: »So einen Beruf gibt es nicht, Schriftsteller.« Findig wie er ist, schlägt der Autor einen Deal vor:
Er erzählt dem Mann hinterm Schreibtisch eine Geschichte und bei Gefallen erhält der Schriftsteller den Stempel. So beginnt das Erzählen ums Überleben, das zugleich treibende Kraft in dem von Volten und Verweisen wimmelnden Roman ist.

Wie in einer Matrjoschka viele weitere Puppen stecken, so erzeugen die Handlungsstränge neue Erzählebenen und -welten. Mit Tolly Grotesky, Lea Agunis, Abu Adwan und anderen zeichnet Tomer Gardi unvergessliche Figuren, die im Alltag der Staatsgewalt ausgesetzt sind und sich auf die je eigene Weise ihre Wege bahnen müssen.

Nach der Lektüre dieses Romans wissen wir: Ob Tomer Gardi nun Bücher in Broken German oder auf Hebräisch schreibt, er bleibt sich in seiner Verspieltheit und seinem stilistischen Eigensinn treu. Mit großer Leichtigkeit wechseln die verschiedenen Erzähler*innen zwischen märchenhaftem Ton und Umgangssprech.

Veranstaltungen

  • 26. März 2019, 20:00
    Berlin, English Theater
  • 27. März 2019, 19:00
    Graz, Literaturhaus
  • 10. April 2019, 20:00
    Berlin, Buchhandlung Fräulein Schneefeld & Herr Hund
  • 29. April 2019, 20:00
    Berlin, Baiz Bar, Schönhauser Allee 26a
  • 20. Mai 2019, 19:30
    Zürich
  • 21. Mai 2019, 19:00
    Hohenems, Jüdisches Museum
  • 22. Mai 2019, 19:30
    Salzburg, Solitär der Universität Mozarteum
  • 23. Mai 2019, 12:30
    Salzburg, Literaturfest, Academy Bar
  • 5. Juni 2019, 20:00
    Köln, Maternus-Buchhandlung
  • 5. - 7. Juli
    Tübingen

Presse

Alfred-Döblin-Stipendium 2019

Platz 1 auf der Weltempfänger Liste Frühjahr 2019: »Ein wilder, witziger, völlig undisziplinierter literarischer Reigen, der mit der israelischen Gesellschaft ins Gericht geht. Und nicht nur mit dieser.« (Insa Wilke, Jurymitglied)

»So komisch wie tiefsinnig, poetisch ausgefeilt und doch griffig. Das ist ein famoser Roman, dem ich Aufmerksamkeit und Leser wünsche, auch weil er auf sehr sympathische Weise der feuilletonistischen Gefälligkeitsliteratur das Risiko und das Abenteuer entgegensetzt – echte Literatur! Auch die Gestaltung gefällt mir sehr gut.« (Gerrit Völker, Maternus Buchhandlung, Köln)

»Das Buch ist ganz schmal und ganz reich. Saukomisch, sauernst und ein saukluges Spiel mit allem was Menschlich ist. Irre.« (Pieke Biermann, Literaturagenten Radio Eins)

»Witzig, liebevoll und poetisch.« (Ruth liest)

Tomer Gardis »neuer Roman ist ein Erzählfeuerwerk mit rabenschwarzem Humor.« (Hansruedi Kugler, Tagblatt)

»Gardi spielt mit dem ›Tausendundeine Nacht‹-Klischee … Allzu schnell sind 160 Seiten vorüber, wir wollten länger zuhören.« (Domenika Meindl, Falter)

»Stempel erteilt!« (Benjamin Heine, Kreuzer logbuch)

»Eine ›kleine‹ Geschichte anscheinend bloß, in der allerdings viele (Bedeutungs-) Ebenen mitschwingen, mit viel Witz und Charme erzählt, samt Metaebene, gespickt mit Gedanken, Gefühlen und Eindrücken aus dem eigenen Erfahren und Erleben eines Schriftstellers in Tel Aviv.« (Ulrich Noller, WDR-Blog)

»Heroisch, skandalös, anrührend, oft aber auch sehr komisch und stets sehr unterhaltsam.« (Thomas Schaefer, Badische Zeitung)

»Ohne Zweifel eine der eigenwilligsten zeitgenössischen hebräischen Stimmen. Ich wünsche ihm viele neue Leserinnen und Leser.« (Ruth Justen, Presseteam Leipziger Buchmesse)

»Tomer Gardi hat einen einmaligen Roman geschaffen, er präsentiert uns eine wilde, komische und eindrückliche Zeichnung des Moments, in dem wir leben.« (Oded Wolkstein, Walla)

»Sonst kriegen Sie Ihr Geld zurück macht einem Hoffnung, dass Geschichten Kraft haben, und markiert Tomer Gardi als eine der interessantesten hebräischen Stimmen heute.« (Elad Bar-Neu, Ha-Chaim Atzmam)

»Gardi erzählt in verspielter und äußerst amüsanter Weise eine Geschichte vom Überleben im modernen Israel. Wild, komisch, eindrücklich!« (Biz Travel)

Hier ein Portrait des Autors von Tomas Fitzel im kulturradio rbb.

Top