Buchcover
Carolina Schutti

Der Himmel ist ein kleiner Kreis

Roman
2021
gebunden , 13 x 21 cm
152 Seiten
ISBN: 9783990590720
€ 19,00

AUTOREN

LESEPROBE

Eine junge Frau verliert die Kontrolle über ihr Leben, ihre Gefühle, ihre Sprache und ihren Körper. Zugleich sind ihre Wahrnehmungen gestochen scharf wie die Scherbe, die sie sich unter die Haut drücken will. In einer »Anstalt« soll sie ihre Wutausbrüche in den Griff bekommen. Während ihre einzige Bezugsperson, Mark, kurz vor seiner Entlassung steht, denkt sie vermehrt über einen Aufbruch nach.

Ina, die zweite Figur der Geschichte, ist bereits aufgebrochen, nach Sibirien. Dort möchte sie an einer Winterstraße eine Raststätte betreiben, doch stehen ihr zuerst ein raues Leben und Abenteuer mit dem undurchsichtigen Boris bevor. Dass sie in eine Falle getappt ist, merkt sie zu spät.

Auf den ersten Blick scheinen beide Frauen grundverschieden, jedoch schälen sich langsam Berührungspunkte heraus. In einer poetischen und zugleich kraftvollen Sprache thematisiert der Roman unterschiedliche Konzeptionen von Freiheit und Identität.

Veranstaltungen

  • 10. Juli 2021, 21:00
    Lech am Arlberg, Hotel Sonnenburg

Presse

»Carolina Schutti kann Sprache zum Flimmern und Flirren bringen.« (Anna Rottensteiner, Die Furche)

»Dieser Roman ist niederschmetternd schön, er schult die Fähigkeit zu Empathie immer wieder aufs Neue und zeigt einmal mehr, dass die menschliche Seele ein komplexes, vor allem aber ein fragiles Gefüge ist.« (Gerlinde Tamerl, Der Standard)

»Ein Bu­ch, das sich auf fast ma­gi­sche Weise fest­krallt am Le­sen­den und ihn nicht mehr los­lässt … Der Stil von Ca­roli­na Schut­ti hat eine so­g­haf­te Wir­kung.« (Bernd Melichar, Kleine Zeitung)

»Die Innen- und Außenwelt einer erzählenden Protagonistin verschmelzen zu einem sprichwörtlichen Bewusstseinsstrom.« (Joachim Leitner, Tiroler Tageszeitung)

»Carolina Schutti zeichnet ihre Figuren in genauen Konturen, da genügen schon wenige Striche, um das Fühlen der Figuren zu zeigen.« (Martin Sailer, ORF)

»Ich bin begeistert, von der Sprache, der Art zu erzählen, der superspannenden Geschichte. Riesengroßes Kompliment!« (Barbara Belic, Das rote Mikro/ Radio Helsinki)

»Der Kontrast zwischen dem alptraumhaften Geschehen und den poesievollen Naturbildern macht den Roman zu einer beeindruckenden Lektüre.« (Beatrice Simonsen, literaturhaus.at)

»That’s so atmospheric, it’s so expansive. It’s really an exploration of consiousness and identity.« (Andrew Singer, Radio Trafika Europe)
Top