Buchcover

Ludwig

Roman
2018
gebunden , 13 x 21 cm
ca. 100 Seiten
Aus dem Dänischen von Gerd Weinreich
ISBN: 9783990590188
€ 18,00

LESEPROBE

Um bis zu seinem 40. Geburtstag Bachs »Inventionen« zu erlernen, zieht Niels Winckler von Nordjütland nach Århus. Als Gegenleistung für den Klavierunterricht übernimmt er bei seinem Lehrer Åke Hällevik die Hausmeistertätigkeiten. So einfach der Grund für den Umzug und auch Niels’ Alltag sind, so ungewöhnlich lebensnah ist Thøger Jensens Roman Ludwig. Durch den Ortswechsel eröffnen sich Niels neue Lebenswirklichkeiten und mit ihnen auch ein neuer Zugang zu sich selbst. Fremdelt er zunächst mit der dänischen Großstadt, fühlt sich Niels dort zusehends geborgen, baut Freundschaften auf und die Liebe zu Hanne gibt seinem Leben eine neue Wendung.

Es verwundert nicht, dass ausgerechnet Bachs »Inventionen« den Roman begleiten. Ursprünglich betitelte er sie »Auffrichtige Anleitung«. Aufrichtigkeit ist genau das, was Jensens skizzierten Lebensentwurf ausmacht und was die Figuren verkörpern. In den kleinen Dingen des  Lebens und den pointierten Dialogen liegt die Originalität von Ludwig. Die feinen und humorvollen Beobachtungen in einer minimalistischen Sprache sowie die Liebe für seine genügsamen Figuren machen diesen Roman so besonders.

Presse

»Dieses Buch, so schmal es ist, ist ein Geniestreich … leise und langsam, schnörkellos und mit knappen, wirksamen Dialogen erzählt Thøger Jensen den durch und durch liebenswerten Entwicklungsroman eines Menschen, der wenig erwartet, aber unerwartet viel bekommt.« (Frank Becker, Musenblätter)

»Es wird, so wie ich es sehe, zur Zeit keine bessere Prosa in Dänemark geschrieben.« (Max Ipsen, Standart)

»Dieser kurze Roman liest sich absolut köstlich und der Protagonist Niels hat eine äusserst einnehmende Art, dem Leben und Lieben zu begegnen.« (Manuela Hofstätter, Lesefieber)

»In allen Belangen unkonventionell.« (Lesen, Orell-Füssli-Magazin)

 »Thøger Jensen hat mit Ludwig einen knappen Roman komponiert, der die inneren Kräfte der Bachschen Inventionen freilegt und worin die Helden in großer Gelassenheit letztlich das Glück an sich gewähren lassen.« (Helmuth Schönauer)
Top