Buchcover
Susanne Gregor

Unter Wasser

Erzählungen
2018
gebunden , 13 x 21 cm
120 Seiten
ISBN: 9783990590140
€ 19

AUTOREN

LESEPROBE

Mitten aus dem Leben kommen die Geschichten der acht Ich-Erzählerinnen aus Unter Wasser. Sie kreisen um Beziehungen mit allen Aufs und viel mehr Abs, das Leben, Lieben und Verlieren. Es knistert, es brodelt, es reibt und bröckelt, es zerbrechen Welten: im Kleinen wie im Großen. Und wer trägt die Schuld an dem mal lauten, mal leisen Knall? Die Grenzen verschwimmen, denn so verletzlich die Erzählerinnen sind, so verletzend und schmerzhaft ist ihr Handeln für ihr Gegenüber.

Es geht um das Herauswinden aus verzwickten und verzweifelten Lebenslagen, aber auch um das Leben im Augenblick: emotionale und körperliche Wunden, mit denen sich Paare ihre Zweisamkeit zur Hölle machen, Krankheiten, die das Beziehungsgefüge zum Wanken bringen, Naturkatastrophen, die den Protagonisten vielleicht Entscheidungen abnehmen – all das verhandelt Gregor mit einem herausragenden Gespür für Stimmungen.

Sie moduliert die Tonlagen punktgenau, variiert Stille und Kälte, Ausbrüche und Ausflüchte, sehnsuchtsvolle Hoffnungen und Sorgen. Durch das Eindringen in die Gefühlswelten der Figuren bringt uns Gregor dazu, mit ihnen zu leiden oder sie von uns zu stoßen, aber stets, uns in sie hineinzufühlen – und das ist eine große Kunst.

Veranstaltungen

  • 29. September 2018, 19:00
    Athen, EUNIC Literary Walk
  • 15. bis 21. Oktober
    Istanbul, ÖKF

Presse

Shortlist Alpha-Literaturpreis 2018

»Ein Band, der vieles in den Schatten stellt, was derzeit in Österreich an Prosa veröffentlicht wird, der inhaltliche Dichte und sprachliche Genauigkeit auf seltene Art und Weise vereint.« (Cornelius Hell, Ex Libris)

»Diese Kurzgeschichten fangen die jeweiligen Gefühlslagen millimetergenau ein.« (Alexander Wagner, FM4)

»Großartig ist, wie Gregor die Dosis langsam erhöht, wie sie im Ton nüchtern und sachlich bleibt, jedoch von Erzählung zu Erzählung böser wird, die Schrauben immer noch ein bisschen weiter anzieht.« (Sebastian Fasthuber, Falter)

»Das macht die Kunstfertigkeit der Autorin aus – in aller Deutlichkeit ihren LeserInnen einen Spielraum der Fantasie zuzugestehen.« (Beatrice Simonsen, literaturhaus.at)

»In Susanne Gregors psychologisch feinfühligen Erzählungen geht es um Nähe und Ferne.« (Miriam Mairgünther, Buchkultur)

»Eine Gnadenlosigkeit wohnt dieser Autorin inne, die einen staunen lässt. So jemanden wie Susanne Gregor brauchen wir für die Literatur.« (Anton Thuswaldner, Salzburger Nachrichten)

»Susanne Gregor ist eine Autorin mit großen erzählerischen Fähigkeiten.« (Helmut Gollner, Falter)

»Gregor beschreibt die Gefühlswelten ihrer Protagonistinnen so, dass man gut eintauchen kann in diese Geschichten.« (Salzi TV)

Susanne Gregor »erzählt von jungen Frauen, die scheinbar ohne Verbindlichkeiten und Einschränkungen ein freies, selbstbestimmtes Leben führen, vom Schicksal jedoch immer wieder Dämpfer erhalten … mit einem differenzierten Gespür für Stimmungen und Gefühlswelten.« (Helmut Haberkamm, Nürnberger Nachrichten)

»Eine Schriftstellerin mit hoher Sprachsensibilität, deren Sprache passgenau sitzt.« (Günter Encic, ORF)

Top