Stefan Schmitzer

Stefan Schmitzer
© Literaturverlag Droschl

weißt du, du bist nicht wie ich.

Stefan Schmitzer

Stefan Schmitzer, geboren 1979 in Graz, Studium der Germanistik in Graz und Wien, Herausgabe der »edition C4«, Mitarbeit am Veranstaltungsprogramm des Forum Stadtpark. Seine Texte wurden in diversen Literaturzeitschriften (»manuskripte«, »perspektive«, »schreibkraft«) veröffentlicht. Sein erster Gedichtband moonlight on clichy erschien 2007 bei Droschl, es folgten der Roman wohin die verschwunden ist, um die es ohnehin nicht geht (2009) und weitere Gedichtbände, zudem eine poetologische Streitschrift mit Helwig Brunner.

Stefan Schmitz erhielt u. a. den Literaturförderungspreis der Stadt Graz (2007), den Förderpreis der Zeitschrift »manuskripte« (2008), das Reisestipendium Schloss Wiepersdorf (2013) und das Literaturstipendium des Landes Steiermark (2014). Für 2018  erhält er das Gisela-Scherer-Stipendium; aus der Begründung der Jury:
»Schmitzer – frech, angriffslustig, skurril. Eine phantastisch politische Stimme mit poetischer Wucht.«

Top